Flawa

Flachwasserbelüftungsanlagen für flache, nicht geschichtete Gewässer. Die FLAWA befindet sich auf dem Seegrund. Eine Tachmotorpumpe fördert Wasser durch einen Ejektor. Dieser saugt atmospherische Luft an und vermischt diese intern mit dem Treibstrahlwasser. Lediglich der Ansaugschlauch ist an der Wasseroberfläche zu erkennen.

Die FAWAs sind geräuschlos und Vandalismussicher und somit hervorragend für den öffentlichen Bereich geeignet.

Ab 2018 ist die Flawa auch wieder im kleinspannungsbereich 24V für den Betrieb über PV Anlagen erhältlich.